Vortrag: Geschichte und Praxis des Verfassungsschutz am 12.12., 20 Uhr

Politischer Aktivismus war schon immer von Überwachung und Repression betroffen. Seit 2002 gibt es das BVT (Bundesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung). Welche Rolle spielt diese Behörde in aktuellen Fällen wie dem TierschützerInnenprozess, unibrennt, J.A.I.B. und Anonymous?

Das Rechtsinfokollektiv informiert über Geschichte und Praxis des BVT mit anschließender Diskussion.

Mittwoch, 12.12.2012 – 20 Uhr
Ort: Wipplingerstr. 23 / 1010 Wien / Kulturverein w23
Infos zu Barrieren beim Zugang zur W23

siehe auch: http://wipplinger23.blogspot.co.at/2012/11/mi-12122012-2000-uhr-geschichte-und.html

Dieser Beitrag wurde unter Veranstaltungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.